HSV Mülheimer Hundefreunde e.V.
           

Basis Ausbildung

Und weiter geht es: Bei der Basisausbildung wird der Grundstock nicht nur für weiterführende Hundsportbereiche wie Turnierhundesport, Agility usw. gelegt, sondern auch das soziale Verhalten der Hunde gegenüber Menschen, Artgenossen und der Umwelt gefördert. Das Verständnis des Hundeführers für seinen Hund und dessen Verhalten zu wecken ist Bestandteil einer Basisausbildung. Ziel sollte ein harmonisches Team Mensch/Hund sein. Im Idealfall verläßt ein Hund im Alter von 6 Monaten die Welpenspielgruppe. Nun beginnt für ihn mehr oder minder “der Ernst des Lebens”. Es fällt dem jungen Hund zunächst schwer zu akzeptieren, dass Hundeplatz auch was anderes bedeutet als mit seinen Artgenossen zu toben und zu spielen.

 Nun liegt es beim Hundeführer das Interesse des Hundes in die richtige Bahn zu lenken. Mit viel Geduld, Lob, Spiel (mit dem Hundeführer) und Motivation (z.B. Leckerli) wird der junge Hund an die ersten Aufgaben innerhalb seiner Gruppe herangeführt. Nach kurzer Zeit schon können wir die ersten Fortschritte sehen. Nun heißt es nicht ungeduldig zu sein und schön weiter zu üben.... Das Training wird abwechslungsreich gestaltet, damit der junge Hund nicht die Freude am Übungsplatz und am Arbeiten verliert. Spielerisch hat er in der Welpengruppe die Kommandos “Hier, Sitz, Platz und Fuß” gelernt, und diese gilt es nun in der Basisausbildung zu vertiefen und zu festigen. In der Basisausbildung  vermitteln wir die Theorie und Praxis der Hundeausbildung. Sie sollten Ihrem Hund den Grundgehorsam mit viel Spaß, Geduld und der nötigen Konsequenz vermitteln. Zwang und Brutalität sind keine Lösung! Deshalb arbeiten wir ausschließlich mit positiver Verstärkung. Alle geimpften und haftpflichtversicherten Hunde können daran teilnehmen. Es liegt an Ihnen, Ihrem Hund den Spaß am Gehorsam zu vermitteln und glauben Sie uns, er kann Spaß daran haben! Das Ziel dieser Ausbildung sollte die Begleithundeprüfung sein.